Hambuchweg 40, 59519 Möhnesee - Tel. 0 29 25 / 800 874 - Mobil 0171 / 65 33 442
Hundeschule Sonja Reschke
Anja
 Die Kinesiologie und ich Früher war ich ein Mensch, der sich komplett auf alles Rationale und naturwissenschaftlich Erklärbare verlassen hat. Durch meine Tätigkeit im Krankenhaus war ich ausschließlich auf schulmedizinische Dinge ausgerichtet und alle, die mir mit Homöopathie und Kügelchen kamen, belächelte ich ein wenig. „Naja“, dachte ich immer, „wenn man dran glaubt“… Placebo-Effekt… Meinen Allergien begegnete ich mit einer jahrelangen Desensibilisierungstherapie, die mir statt der erwarteten Hilfe noch eine Reihe von Kreuzallergien einbrachte. Super… jetzt also nicht nur Heuschnupfen und eine heftige Katzenallergie, sondern auch noch Nahrungsmittelallergien gegen Nüsse, Äpfel und vor allen Dingen rohe Möhren und Kohlrabi. Und so schränkte ich mich dann eben ein. Rohe Möhren und Kohlrabi wurden gestrichen; war schönes Wetter, pumpte ich mich mit Anti-Histaminika voll und schmierte mir Vaseline in die Nase, wenn ich Freunde besuchen wollte, die eine Katze hatten. Und dann lernte ich Sonja kennen. Wir redeten viel und sie erzählte voller Begeisterung von der Kinesiologie und den Erfolgen, die sie schon erzielt hatte. Sie erklärte mir, dass jede Krankheit und jedes Symptom auch Zeichen eines inneren Konfliktes oder einer Blockade sein können. Das leuchtete mir ein – aus meiner beruflichen Erfahrung weiß ich, dass psychische Störungen sich häufig in körperlichen Symptomen äußern. Wobei ich natürlich immer noch keinen Zusammenhang zu meinen Allergien sah. Außerdem war in meiner Psyche ja wohl alles in Ordnung! Es ging mir super, ich hatte keine Probleme; ich war das nette Mädchen, dass es immer allen recht machte und sich freute, wenn es dafür gemocht wurde. Immer angepasst, nur nicht auffallen, der Klügere gibt nach. Aber irgendwie war ich doch neugierig, ich wollte diese Kinesiologie ausprobieren. „Über einen Muskeltest kann man herausfinden, welche Globulis Dein System wählt“, hatte Sonja mir gesagt. Na, das wird spannend. Mit meiner immer noch schulmedizinisch- naturwissenschaftlich ausgerichteten Denkweise hatte ich so meine Bedenken. So einen Muskeltest kann man doch beeinflussen… Aber ich wollte es unbedingt ausprobieren. Einfach mal so, um zu gucken, was passiert. Und es war der Hammer. Sonja testete, und ich konnte überhaupt gar nichts beeinflussen. Die Globulis, die mein System gewählt hatte, passten haargenau. Ich war total beeindruckt. Meine erste Behandlung ist jetzt ungefähr eineinhalb Jahre her. Seit dem hat sich viel verändert. Ich habe mich verändert. Jetzt weiß ich, dass „Nein“ – sagen nichts Schlimmes ist, dass man auch an sich denken muss, und dass wahre Freunde einen dann trotzdem immer noch mögen. Neben den ganzen emotionalen Veränderungen habe ich übrigens festgestellt, - dass ich wieder mit Katzen toben und spielen kann, ohne dass ich Luftnot bekomme - seit dem letzten Sommer weder Nasenspray noch Augentropfen gegen meinen    Heuschnupfen brauchte  - ich seit 3 Monaten wieder rohe Möhren und Kohlrabi essen kann, ohne, dass ich Blasen auf der Lippe oder einen juckenden und brennenden Rachen bekomme. Inzwischen weiß ich: Es geht um die Ganzheitlichkeit und das Zusammenwirken von Körper, Geist und Seele. Und wie das Eine das Andere beeinflusst, das habe ich durch Sonja und die Kinesiologie an mir selbst erfahren. Mein Weg ist noch lange nicht zu Ende – ich freue mich jetzt schon auf die nächste Balance! Danke, Sonja! Anja Vitt